Insolvenzrecht

Die insolvenzrechtlichen Mandate werden von Rechtsanwalt Dr. Christoph Sandforth, Fachanwalt für Insolvenzrecht, bearbeitet. Er hat seinen Fachanwaltslehrgang Insolvenzrecht im Jahr 2009 abgeschlossen. Bereits seit 2005 wird er als Insolvenzverwalter und Treuhänder in Insolvenzverfahren von Gerichten bestellt.

Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Insolvenzverwaltung sowie der Beratungstätigkeit im Vorfeld einer Insolvenz. Unser Anliegen im Vorfeld der Insolvenz ist es, die betroffenen Unternehmen und Einzelpersonen zum einen in die Lage zu versetzen, ihre wirtschaftliche und rechtliche Situation zu erkennen und richtig einzuschätzen, zum anderen ihnen Lösungswege aufzuzeigen bzw. gemeinsam zu erarbeiten.

Die insolvenzrechtliche Praxis zeigt, dass gerade bei kleineren Betrieben und Einzelpersonen – aber auch bei mittelständischen Unternehmen – immer wieder eine große Unsicherheit bis hin zur Unkenntnis hinsichtlich der eigenen rechtlichen Standortbestimmung als auch der in dieser Situation anstehenden Entscheidungen besteht. Oft genug ist erschwerend festzustellen, dass eine kostenträchtige, aber eben nicht hinreichend qualifizierte Beratung vorausgegangen ist, die die finanzielle Situation noch weiter verschärft.

Die in dieser Situation dringend erforderliche fachlich optimale Betreuung der Betroffenen ist unser Ziel. Die Prüfung der Sanierungsfähigkeit und die Vermeidung eines Insolvenzverfahrens haben dabei stets Priorität. Aber auch dann, wenn die Einleitung eines Insolvenzverfahrens rechtlich und/oder wirtschaftlich geboten ist, muss das nicht in jedem Fall das existenzielle Ende des Betriebes bedeuten. Um die meist komplexe Problemlage optimal bewältigen zu können, sind Beratungs- und Sanierungsprojekte erforderlich, die spezifische Anforderungen an die Berater sowohl in rechtlicher als auch betriebswirtschaftlicher Hinsicht stellen. Wir sind daher überzeugt, dass nur eine interdisziplinäre Zusammenarbeit wirtschaftlich erträgliche und dauerhafte Ergebnisse zeitigen kann.